Die Dankbarkeits Challenge

Bringe durch die Dankbarkeits Challenge mehr

Freude, Glück und Erfolg in Dein Leben

 

(schau Dir jetzt das Video an und erfahre mehr)

- – – – – – – -

 “Chancen sind wie Sonnenaufgänge: Wer zu lange wartet, verpasst sie”

Joan Lundern

- – – – – – – -

Noch unsicher? Ist die Dankbarkeits Challenge überhaupt was für Dich?

JA! Sie ist was für dich , wenn du:

► mit Deinem derzeitigen Leben unzufrieden bist ◀

► mehr Reichtum und Fülle und Dein Leben bringen möchtest ◀

► wieder mehr Lebensfreude spüren möchtest ◀

► private und berufliche Veränderungen wünschst ◀

► mehr Glück und Freude in Dein Leben bringen möchtest ◀

► auf der Suche nach Veränderungen in Deinem Leben bist ◀

► mehr Erfolg haben möchtest – beruflich und privat ◀

► das Gefühl hast, die Welt sei gegen Dich ◀

►mehr Gesundheit in Dein Leben bringen möchtest ◀

►endlich Deine Ziele erreichen möchtest ◀

 

- – – – – – – -

“Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.”

Demokrit

- – – – – – – -

 

glückliche Teilnehmerstimmen

Liebe Nadine,
das Dankbarkeits Challenge war das Beste, was ich für mich seit langem tun konnte. Es hat folgendes bei mir verändert:

  • Ich blicke nun positiv und optimistisch jedem Tag entgegen (vorher war ich extrem negativ + pessimistisch).
  • Ich nörgele fast gar nicht mehr. (Mein Mann hatte große Probleme mit meiner Nörgelei in der letzten Zeit!)
  • Ich bin einfach glücklicher und habe trotz oft schlechtem Wetter hier in Deutschland gute Laune.
    Ich habe eine ganz andere Ausstrahlung bekommen, dass merke ich daran, dass viel mehr Leute den Kontakt mit mir suchen.
  • Ich bin anderen gegenüber viel offener geworden + traue mich, mich anderen zu öffnen.
    Ich sehe meinen Weg nun viel klarer + fühle mich gestärkt meine Wünsche zu verwirklichen und meine Ziele zu erreichen.
  • Ich bin achtsamer und dankbarer geworden für die kleinen Dinge im Leben.

Ich habe auch durch die Gruppe und dich so viele neue Inspirationen + Ideen erhalten.
Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich diese Dankbarkeit weiter ausüben werde, denn ohne sie kann ich mir mein Leben gar nicht mehr vorstellen.
All diese Erfahrungen sind mit Geld gar nicht zu bezahlen.   Danke für alles. Ganz liebe und herzliche Grüße
Ute

 Hallo liebe Nadine!

Ich wollte mich erst einmal bei dir für diese Dankbarkeits Challenge bedanken. Ich bin schon länger dabei mein Leben positiv zu leben, aber durch deine täglichen Botschaften und deinen hilfreichen Tools (die Dankbarkeits App -ist ja mega) aber auch alle anderen Hilfsmittel, bin ich besser drauf und ich sehe die positiven Dinge viel bewusster und wenn auch mal nicht alles so super ist, mach ich mir auch nicht mehr so viel draus. Man bekommt eine ganz andere Sicht auf die Dinge die einem am Tag begegnen und das ist sehr schön! Ich kann nur jedem raten sich damit zu beschäftigen, da das Leben so viel einfacher wird.

Viele liebe Grüße von

Melanie L. aus Meran

 Hallo Nadine,
ich möchte Dir auf diesem Wege erst einmal Danke sagen. Für die Impulse und Deine Motivation. Die Motivation fand ich übrigens für mich ultimativ wichtig. Denn es ging bei mir drunter und drüber und Deine Art zu überzeugen, dranzubleiben, fand ich klasse!!!
Ich für mich kann nur sagen, dass ich bis jetzt auf jeden Fall von dieser Zeit profitiert habe.
 
Auch wenn ich desöfteren die Dankbarkeit aus den Augen verlor, kann ich insgesamt sagen, dass es mich aufmerksamer und bewusster gemacht hat.
 
Bewusster jetzt nicht immer auf das Thema Dankbarkeit, sondern auch auf andere Dinge. Wie z. B. wirklich bei der Sache zu sein, die ich gerade tue. Mich nicht schon jetzt mit Dingen gedanklich beschäftigen, die erst später zu erledigen sind. Ich habe wirklich gemerkt (gewusst hatte ich es schon lange), dass ich ruhiger und entspannter bin, wenn ich im Jetzt lebe. Das kann ich ganz eindeutig sagen, dass ich darauf mehr achte.
Auch die Dankbarkeit baue ich natürlich in den Tag ein.
 
Was ich auch wirklich erstaunlich finde ist, dass die Außenwelt positiv auf mich reagiert, wenn ich zentrierter und bewusster bin. Es ist ein Riesenthema, ich könnte Romane schreiben.
 
Nochmals herzlichen Dank für Deine tollen Impulse und für die Idee, die Du ins Leben gerufen hast.
 
Ganz liebe Grüße
Birgit W. aus AAchen

 Liebe Nadine,
Habe die Dankbarkeits Challenge trotz Reise, Krankheit, Schock und schlechtem Wetter durchgeführt. Sie kam genau zur rechten Zeit und ist für mich noch nicht zu Ende. Ich bin von Natur aus ein dankbarer Mensch und kann mich über kleinste Dinge genauso freuen wie über große, es war für mich aber ein Unterschied, das Danken täglich im Bewusstsein zu haben, schon allein dadurch, dass mein Dankbarkeitsbuch immer um mich war.

Was mir bei den ‘Ärgernissen und Unzufriedenheiten’ zu Anfang in den Sinn kam, hat sich zum Schluss gewandelt. Ich hab mich z. B. weniger über andere geärgert, aber nicht nur das: auch über mich selber.

Natürlich ist das Leben so, dass ‘immer was ist’, hatte sogar den Eindruck, es war besonders viel. Aber all die kleinen  aufgesammelten Glückssplitter schienen mich zu beschützen. Manchmal dachte ich zwischendurch erfreut: oh wie schön, das schreibe ich auf! Das klappte zwar nicht immer, aber allein die Erinnerung daran tat schon gut. Mein wunderbares Glückstagebuch hat noch für etliche Tage Platz, und ich habe vor, es zu füllen. Ich schicke dir ein Foto davon, habe es so, wie es war, gefunden, wollte es eigentlich verschenken, verschenkte es dann aus aktuellem Anlass an mich.

Vielen Dank, dass du deine Idee umgesetzt hast, sicher hat nicht nur mir das Freude gemacht. Viele weitere wunderbare Ideen, Inspirationen und Initiativkraft wünscht dir Monika

 Liebe Nadine,

Durch die Dankbarkeits Challenge erlebe ich meine Tage bewusster. Erkenne all die Gefühle die auftreten. Nehme sie dankbar an, wenn mal Wut oder Trauer vorhanden sind, versuche den Blickwinkel zu ändern. Es  bringt mir eine Innere Harmonie, in folge dessen kann ich mehr Freude und Liebe spüren.

Aurore

 Liebe Nadine,
erst mal DANKE, dass du dir so viel Zeit für uns genommen hast in den letzten Tagen und für deine Inspiration und überhaupt alles   Ich folge dir schon seit ein paar Jahren und du hast mir schon so viele Tips und Tricks im Leben gegeben, wofür ich dir einfach mal dankbar bin.
 
Durch die Dankbarkeits Challenge selber hat sich bei mir ein bisschen was getan. Ich war schon immer Optimist und glaube auch an das Gute im Menschen, obwohl man wirklich oft enttäuscht wird. Aber ich bin grundsätzlich ein Typ, der das nicht so Gute wahrnimmt und dann aber ganz schnell in die Vergessen-Schublade verfrachtet… Das hat bei mir schon immer gut funktioniert.

Ich finde es toll abends vor dem Schlafengehen nochmal all die tollen Momente vom Tag zu notieren und dann mit einem Lächeln einzuschlafen. Morgens schaue ich immer zuerst auf das Buch und freue mich über die Dinge von gestern und auf den neuen Tag!
 
Die Danke Schildchen hängen überall in der Wohnung und meine Mitbewohnerin sagt sogar manchmal, wenn sie das sieht, dass sie für etwas dankbar ist, das finde ich witzig…also es funktioniert, obwohl sie gar nicht so richtig weiß worum es geht.
 
Definitiv werde ich nach der Dankbarkeits Challenge noch weiterhin in das Buch schreiben, das ist schon eine sehr schöne Sache.
 
Da momentan grad mal alles echt super in meinem Leben läuft (Job macht Spaß, Kollegen sind super nett und hilfsbereit, Verdienst stimmt, tolle Wohnung), kann ich zwar sagen ich bin gedanklich wesentlich dankbarer als vorher, aber denke das es bei manchen anderen in schwierigeren Lagen viel offensichtlicher ist. Ich habe grundsätzlich immer ein Lächeln im Gesicht und kaum ein Mensch kennt mich anders.
Dass es manchmal anders in mir drin aussieht, bekommt eigentlich keiner um mich herum mit…. und es ist soooo viel mehr, es ist einem nur nie so direkt bewusst. Es ist viel einfacher so zu leben wenn man dankbar ist und seine Gedanken auf das Gute richtet. Man kann immer dankbar sein und wenn es nur die heiße Dusche ist, oder fließend Wasser oder einfach nur ein Lächeln von jemandem.
Durch Dankbarkeit macht man sich das Leben so viel positiver und man merkt sofort das das Positive zurück kommt.
Danke Nadine, für alles was du tust und mit der Welt teilst. Ich hoffe, dass du mich noch sehr lange auf meinem Weg begleiten wirst.
Alles Gute für dich und deine Liebsten! Und…DANKE
 
Liebe Grüße vom Hallwilersee in der Schweiz , Nicole

Huhu Nadine,

Ich danke Dir recht herzlich dafür liebe Nadine. Durch mein Dankbarkeitsbüchlein merke ich, wieviele kostbare Kleinigkeiten mich durch den Tag begleitet haben.
Dadurch fühle ich mich “reich” beschenkt und unglaublich frei. Und die hübschen Smilies tragen auch dazu bei. Und meine Ausstrahlung hat sich dadurch auch geändert.

Isabel

- – – – – – – -

“Wer etwas haben möchte, was er noch nie gehabt hat, muss etwas tun, was er noch nie getan hat”

Volksweisheit

- – – – – – – -

noch mehr glückliche Teilnehmerstimmen

Hallo, liebe Nadine Hagen,
Was habe ich aus deiner Dankbarkeits Challenge mitgenommen:

  • Die Tabelle darüber, was ich sein, tun und haben will, hat mir nochmal meine wahren Ziele deutlicher gemacht (und mir u.a. gezeigt,  wie sehr sich meine Wünsche verändert haben)
  • Deine Idee, eine Challenge ins Leben zu rufen, hat mich inspiriert, dasselbe zu anderen Themen zu tun. Das ist eine so gute Möglichkeit, auf einfachem Wege viele Menschen zu erreichen, auf den Punkt gebracht zu informieren, zu inspirieren und zu beschenken gegen eine bezahlbare Gegenleistung als „Dankeschön“ sozusagen.
  • Die kurzen und knackigen Videos sind in dieser überlasteten, schnellen Zeit gerade gut und passend, um wirklich dran zu bleiben
  • Das Dankbarkeitsbuch hat sich in meinen Alltag bereits fest etabliert. Es ist ein wertvolles Ritual, welches ich gemeinsam mit meinem Partner weiter füllen werde. Manchmal kommen mir beim Einschlafen sogar weitere Dinge ins Bewusstsein, für die ich noch dankbar bin.;-)
  • Es war für mich sehr bereichernd, diese wichtige Grund-Thematik nochmals in Erinnerung zu rufen und sie wichtiger zu nehmen denn je. Mir fällt es ab und zu noch schwer, in dieses Gefühl von Dankbarkeit zu kommen, während ich mich in Dankbarkeit übe. Das will ich auf jeden Fall verbessern – eines meiner Kernthemen ist auch bei mir noch Fülle +Reichtum auf jeder Ebene zu leben.
  • Dein toller Hinweis, sich die“ 50 positive Affirmationen für  Gesundheit, Erfolg, Liebe und Glück“ regelmäßig anzuhören, haben wir ebenfalls in unseren Alltag einfließen lassen. Das ist eine so gute Möglichkeit, wieder in die so wichtige Grundstimmung zu kommen. Danke dafür!
  • Und danke für Deine persönliche Geschichte, es ist für mich sehr bereichernd, die persönlichen Geschichten der Menschen zu erfahren, durch welche Krisen sie gegangen sind, wie sie es und dass sie es geschafft haben! Toll! Gratuliere Dir zu Deinem schönen Leben! Und Deine äußere Wandlung, die Du uns auf Deinen Fotos gezeigt hast, … HAMMER!
  • Die Dankbarkeit ist nun ein zentrales Element in meinem Alltag geworden! Und da mein Partner und ich gemeinsam daran arbeiten, kann es nicht anders, als dauerhaft  zum Besten führen! Gerade erinnere ich mich daran, meine Mundwinkel hochzuziehen und vor mich hin zu lächeln….einfach ohne Grund!!!

Herzlichst Gisi aus NRW

 Grüß Dich liebe Nadine, 
Zusammenfassend kann ich sagen dass ich viel aus der Challenge gelernt habe bezüglich auf die Sicht auf mein Leben und mein Bewusstsein .

Beispiele:

  • Neulich hatte ich vom Starkregen Wasser im Keller, anstatt ärgerlicher zu sein stand ich bis Nachts um eins zum Putzen unten und machte die Arbeit ruhig und gelassen und war dankbar dass das Wasser nur ca. 15 cm hoch stand.
  • Deine Anleitungen sauge ich auf wie ein Schwamm und ich freue mich schon beim Aufwachen auf Deine nächsten Lektionen.
  • Meine manchmal aggressiven Gedanken und Gefühle sind wesentlich weniger und friedvoller  geworden, meine angespannten Nerven haben sich beruhigt, ich schlafe sogar besser ein und durch, weil ich durch die Dankbarkeit so positiv und zuversichtlich dass das Belastende loslassen darf – mein Grübeln und Gedankenkarussel hören endlich mal auf.
  • Dadurch dass ich nun weiss wie ich es manifestieren kann, fühle ich mich aufmerksamer und sicherer und nehme meine Wünsche zum Teil auch als Eingebungen wahr denen ich mit dem Herzen folge anstatt mit dem sturen Kopf durch die Wand zu wollen…
  • Ich fühle mich besser im Fluss mit liebevollen, es gutmeinenden Energien, es ist so etwas wie getragen werden vom kosmischen Bewusstsein.
  • Ich bin ruhiger, gelassener und zuversichtlicher geworden, fühle mehr Freude und Schaffensdrang und bin nun dabei mich noch bewusster zu entfalten im spirituellen Sinne .

Ich kann jedem der das Mensch sein vervollkommnen und genießen möchte – der seine Schöpferkraft nutzen und zum Besten für sich selbst und die Welt anwenden darf – durch das durch Dich liebe Nadine freigegebene und zusammengefasste Urwissen wärmstens empfehlen, meinen allerherzlichsten Dank für Deinen Liebe und Licht bringende Dankbarkeits Challenge!!!
Mir fällt noch vieles mehr ein wie ich eine friedliche energievolle Veränderung erlebe, doch das führte zu weit alles aufzuzählen!!!
Liebe Nadine ich beende jetzt mal das Feedback – sende Dir alles Liebe

Umarme Dich in Dankbarkeit. Basta pronto, gracias por su ajuda ! ! ! Helga !!! 

Liebe Nadine,
vielen Dank für die Dankbarkeits Challenge. :-)
Ich habe mich jeden Tag auf ein neues Video von dir gefreut und habe versucht die Tipps und Anregungen auch gleich umzusetzen. Alle Tools, die du uns in die Hände gelegt hast, sind einfach anzuwenden und haben eine grosse Wirkungskraft. Ich habe festgestellt, dass ich die neue Inspiration auch gleich mit anderen Menschen teilen wollte und diese sich ebenfalls darüber freuten. Im Laufe der Challenge ist mir aufgefallen, dass ich meinen Fokus noch stärker auf das Positive in meinem Leben lenke und mich auch an ganz kleinen Dingen erfreue, z.B. wie die Vögel zwitschern.

Es ist ein schönes Gefühl am Abend das Dankbarkeitsgefühl zu schreiben und danach einzuschlafen.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg!!!

Anastasia K. aus Winterthur

Liebe Nadine,
durch die Dankbarkeitschallenge habe ich erkannt und mir ist noch mehr bewusst worden, wie dankbar ich doch sein muss für mein Leben wie es bis jetzt gelaufen ist und das ich mehr an mich glauben, vertrauen muss.
Obwohl ich vor der Challenge auch schon täglich dankbar war für vieles, fiel ich ab und zu in ein tief aufgrund der neue Situation in mein Leben das ich zuhause bin und arbeitssuchend. Die Energie in der Gruppe hat mir viel Kraft gegeben und bin sehr dankbar dafür.

Ich bin sehr motiviert mit diesem Gefühl weiter zu machen. Für mich ist diese Gruppendynamik sehr wichtig, diese Energie die entsteht durch den Austausch miteinander ist unbeschreiblich aufbauend. Die Tools, Ideen, Tipps von dir und der Gruppe, die Lebensgeschichten der einzelnen Personen auch deine, diese Ehrlichkeit, zusammenhalt, Mut machen, haben mir die Erkenntnis gebracht wie wichtig wir alle sind und was wir voneinander lernen können, was es für eine Bereicherung ist.

Aus der heutige Sicht, sage ich mir:“ Paula was hast du für Energie verschwendet in all den Situationen in deiner Vergangenheit, mit negativen Gedanken, Wut und Ärger.“ Jetzt bin ich dankbar für diese Erfahrung bin.
Vielen lieben Dank Nadine
Liebe Grüße von Paula aus dem Raum Hameln-Pyrmont

Liebe Nadine,
ich bin sehr glücklich, dass ich mich so kurzfristig entschieden hatte, an deiner Dankbarkeits Challenge teilzunehmen!

Zeitlich war es mitunter aufgrund meiner momentan sehr herausfordernden Lebenssituation gar nicht so einfach, aber ich habe es trotzdem geschafft, alle “Hausaufgaben” täglich zu machen, und habe dabei bemerken dürfen, dass selbst in stressigen Zeiten Raum für Wachstum und für mich ist.
Die ersten Tage waren sehr leicht, da ging es fühlbar bergauf in mir , aber DANN, puh! – war es, wie wenn ich das Licht angemacht hätte und plötzlich merke, wie schmuddelig es in mir ist, Gemeckere und Gemotze von A-Z, den ganzen Tag von früh bis spät. Ich hatte so viel Selbsterkenntnis durch die Challenge, dass ich einige Tage ganz schön zu knabbern hatte….. ich war wirklich ziemlich innerlich herausgefordert und es kamen ganz alte weggedrängte Gefühle an die Oberfläche … und ich bin so froh, dass ich trotzdem durchgehalten habe!!!

Dein Tipp, dein Video auf deiner Website anzuschauen und danach zu arbeiten (“5 Schritte zu mehr Glück, etc…”) habe ich mir angeschaut und arbeite seit vorgestern daran, und ich bin einfach so froh, dass ich all das tun darf und mit mir weiterwachse und durch diese Herausforderungen gehen kann und jetzt wirklich beginne, in so Vielem (den sogenannten unscheinbaren Dingen in meinem Leben) absolut echte Dankbarkeit zu finden. Danke für deine Challenge und Danke für dein authentisches Sein! Ich bin so froh, dass ich genau jetzt zu dir geführt wurde!
Alles Liebe
Kerstin

Liebe Nadine,
eigentlich habe ich viel zu viel um die Ohren, trotzdem hatte mich deine Idee überzeugt, doch noch auf den letzten Drücker mitzumachen und ich bin froh darüber. Ich schreibe fast regelmäßig ins Dankbarkeitsbuch, habe die Gut —- Schlecht – Tabellen geschrieben, und ich denke auch oft tagsüber daran, mich zu bedanken. Die Schilder u.a. habe ich noch nicht aufgehangen. Werde nach und nach aber noch alles nachholen, da ich ein sehr gutes Gefühl dabei habe und seit Beginn der Challenge bei mir häufiger eine positive Grundstimmung vorherrscht.

Ich  habe eine geistig behinderte Tochter, die viel Aufmerksamkeit fordert. Ähnlich viel Zuwendung brauchen mein alter Vater und unser alter kranker Hund. Mein Mann ist Alkoholiker – seit vielen Jahren immer Auf und Ab. Zur Zeit renoviere ich unser Häuschen und versuche seit Jahren so viel wie möglich Rohköstlich zu leben. Meine Angehörigen essen leider alle unterschiedlich. Soviel zu meinem stressigen Alltag, der mich oft sehr runterzieht.

Ich danke dir für die Inspirationen für ein glückliches und DANKBARES Leben. Danke für deine fröhliche, offen und ehrliche Art uns dein Wissen weiterzugeben.

Ich werde mir die Zeit nehmen und diesen Weg weitergehen und weiter integrieren in meinen Alltag so gut ich kann.

Alles Liebe und Gute wünscht dir

I. aus H.

Liebe Nadine,
 bei mir hat sich auf jeden Fall der Fokus verändert; wenn jetzt nämlich irgendetwas “Blödes” passiert, schaue ich auf das, was gut daran sein könnte bzw. dass das Gute, das mir widerfährt und was ich habe, ja überwiegt. Außerdem nehme ich viele Sachen bewusster wahr, so z. B. genieße ich mein Essen mehr, freue mich über Kleinigkeiten, die mir sonst gar nicht so aufgefallen wären.
 
Also, die Dankbarkeits Challenge hat jetzt keine Wunder bewirkt, hat aber meine Wahrnehmung schon in eine andere – positivere – Richtung gelenkt. Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich mitmache und ich kann sicherlich dauerhaft etwas mitnehmen, was sich ja auch noch immer mehr entfalten kann. Danke ganz herzlich dafür!
 
Ganz liebe Grüße
Martina
 
P. S. Habe mich jeden Tag auf deine kleinen Filmchen gefreut und fand es sehr angenehm und inspirierend, dir zuzuhören!

- – – – – – – -

“Verantwortlich ist man nicht nur für das was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.”

Laotse

- – – – – – – -

 und noch viel mehr glückliche Teilnehmerstimmen

 

Hallo Nadine,
die Dankbarkeits Challenge hat mein Leben total auf den Kopf gestellt. Die Probleme sind nicht verschwunden, aber ich kann anders damit umgehen. Ich konnte mit positivem Gefühl Dinge (finanziell und privat) aufarbeiten. Ich hatte wegen schwerer Depressionen die Fähigkeit Liebe und Freude zu empfinden verloren. Das ist jetzt wieder da. Und ich ärgere mich nicht über andere Menschen. Wenn jemand etwas sagt oder tut, was mich früher auf die Palme gebracht hätte, betrachte ich jetzt die Situation und beziehe das nicht auf mich. Ich denke jetzt, diese Situation ist ein kleiner Ausschnitt. Wie das Leben des anderen ist, weiß ich nicht. Aber es tut mir Leid, dass er so böse sein muss.

Ja, ich habe im schwarz/weiß-Bereich gelebt, jetzt fühlt sich das Leben wieder bunt an. Ich habe eine Zukunft, die ich gerne mitgestalte. Das Gefühl ist schwer in Worte zu fassen. Es ist ein innerer Friede. Und ich habe gemerkt, dass es viel mehr Gründe gibt dankbar zu sein, als Gründe mit seinem Schicksal zu hadern. Vielen Dank dafür.
Alles Liebe von Meggy aus Ostwestfalen

Hallo liebe Nadine,
es mag sich im Moment nicht großartig was geändert haben – abgesehen davon: Ich bin Dankbar das ich die wunderbare Natur direkt im Garten und rundum spüre, sehe, fühlen kann und das jeden Tag aufs Neue. Ich atme jetzt bewusst tief durch und bin Glücklich für dieses GESCHENK. Ich bin zufriedener und noch aufmerksamer als ich es war. Und all das ist mit 1 Euro pro Tag gar nicht zu kaufen – denn das Gefühl sich als Teil der Schhöpfung (Natur) zu empfinden ist unbezahlbar!! Ich habe zu meinem Dankbarkeitsbuch einen weiteren Teil dazugegeben – Erfolgs und Visionen Buch – denn damit ist so ziemlich jedes meiner Herzensangelegenheiten mit inbegriffen.

Danke dafür und mit einer derart sympathischen Frau wie dir hat es FREUDE gemacht … und wird es auch weiterhin tun.

Edith

Hallo Nadine
Mir wurde gesagt (das erste Mal ist sicherlich 5 oder mehr Jahre her) ich solle mehr strahlen. Ich habe dies mit Smileys versucht indem ich diese überall hin geklebt habe (u.a. auf die Kreditkarte).
So richtig wollte das strahlen aber nicht kommen bzw. bleiben. Durch deine Dankbarkeits Challenge verstehe ich nun was ich genau brauche. Eine richtige Motivation (oder Wertung) und die ist bei mir die Dankbarkeit. Wenn ich dankbar bin, strahle ich!! So einfach (wie bei so vielen Dingen ist das Einfache das Beste, nur schwieriger zu finden). Jetzt funktioniert das strahlen automatisch und es wirkt echt, da ein Gefühl dahintersteckt. So schön.
 
Der Dankbarkeits-Stein Metapher ist für mich ein sehr gutes Instrument. Er ist immer bei mir und erinnert mich um zu reflektieren und dankbar zu sein nicht nur wenn ich ihn in der Hand halte sondern auch wenn ich an ihn denke. Dazu kann ich den Stein zeigen und darüber sprechen mit meinen Mitmenschen.
 
Die Workout- Musik mit positiven Affirmationen konnte ich sehr gut in meinen Tagesablauf einbauen plus einer geführten Meditation am Abend für meine beiden Jungs (die schlafen nun innerhalb von 15 Minuten ein anstelle von 1 Stunde!) und auch für mich… Mein Grundstein ist der konsequente Verzicht auf Nachrichten aus den (gratis) Zeitungen, Fernsehen, FB etc.. Auf der einen Seite erhalte ich dadurch sehr viel neue Zeit! , ein freier Kopf für positive Gedanken und ein Fokus.
 
Beste  Grüsse aus Winterthur
Christoph Rohner
 

Hallo liebe Nadine,
Als erstes mal ein großes Dankeschön, hat mir immer Spaß gemacht morgens meinen Rechner oder das IPad zu öffnen um das Neuste Video zu sehen.  Da wird mir danach richtig was fehlen.  Es war toll, danke für die Zeit die Du damit verbracht hast und investiert hast…. Ich fokussiere mich nicht auf das Wort “A…”, sondern sage mir “ich bin dankbar für...”! ….Somit tat mir die Challenge total gut, habe an meiner “Selbstverwirklichung” gearbeitet und mein “Dankbarkeittagebuch” geschrieben und stelle natürlich immer wieder fest, was es so schönes am Tag für mich alles gab.  Bin schon sehr sehr sehr dankbar...
Manchmal fließen auch Tränen..!!…doch habe ich in meinem Innern durch die Challenge nicht den Weg aufgegeben, und zwar den MIR DIE ZEIT ZU LASSEN DIE MEIN INNERSTES BRAUCHT, um genau zu wissen wohin es will.
Ich danke Dir noch einmal.
Grüße Dich ganz Herzlich und eine schöne Zeit
Julijana
 
 Liebe Nadine
Erstmal von ganzem Herzen Danke.
Ich gehe viel gelassener durch den Alltag, denn wenn etwas kommt, weiss ich, dass ich trotz allem in der Dankbarkeit und im positiven Denken bleibe und schnell nach einer Lösung suche. Was ich ganz toll finde, dass ich fremde Menschen einfach anspreche kann und daduch schöne Begegnungen mit spannenden Informationen erhalte. Über meine Öffnung gegenüber Fremden, war vor allem mein Mann sehr überrascht als er dies beobachtete und freute sich mit mir über die positiven Kontakte und Geschichten die dabei entstanden. Mein Selbstvertrauen wurde gestärkt durch diese Erfahrungen.
 
Was auch schön ist, dass es möglich ist, negativ schwatzende Fremde, ins positive umzustimmen mit dem Satz. ” Ach wissen sie, ich konzentriere mich zurzeit auf alles was ich dankbar bin. Versuchen sie es auch einmal, dann ist alles nicht mehr so schwarz. Haben sie heute nichts schönes erlebt?” und dann hat man zusammen eine schöne Unterhaltung und beide trennen sich mit einem guten Gefühl. Drei mal ausprobiert, dreimal gelungen :)
Katrin L.
 
 Liebe Nadine, durch die Dankbarkeits Callenge bin ich ruhiger geworden, zentrierter in mir und fühle eine Stärke/Kraft , um alles in die Tat umzusetzen… ja eine Freude alles anzupacken und alles ist gut.
 
Ich danke Dir von Herzen für diese Challenge, im Kleinen hat es ja immer mal geklappt zwecks Secret etc. aber dauerhaft hielt es nicht an – der Schlüssel ist man Selbst – seine Selbstliebe und sein Vertrauen in sich und sich nicht von seinem Tun fühlen und denken durch äußere Umstände ablenken zu lassen :) :) dadurch entsteht eine innerliche Kraft und die strahlt man dann auch aus…
Alles, alles Liebe
mit dankbaren Grüßen
Anonym
 
Liebe Nadine,
 
Als Du die Dankbarkeits  Challenge angekündigt hast hatte ich erst bedenken ob ich das gerade in dieser Zeit in der ich recht stark beruflich angespannt bin noch schaffe. Dann kam Dein Video das man nur wenige Minuten am Tag brauche und so habe ich mich entschlossen mitzumachen. Mit den wenigen Minuten war es zwar nicht immer getan.Wenn ich vorher gewusst hätte das ich doch meistens mehr Zeit brauche hätte ich es mir nicht zugetraut. Aber das Kuriose daran war es hat mich kaum belastet, ganz im Gegenteil es hat mir mehr Energie zugeführt als. Ich bin deutlich besser über diese Zeit gekommen als in Vorjahren und habe gerade heute wieder Komplimente bekommen das ich viel entspannter und offener wirke als noch vor einiger Zeit. Und so fühle ich mich auch.
 
Obwohl es eigentlich für mich eine angespannte Zeit ist habe ich alles für mich sehr gelassen angegangen (sicher noch steigerungsfähig) und Siehe da ich hatte für aufkommende Probleme schneller eine bessere Lösung, ich konnte Kritik eher als Hinweis auf neue Möglichkeiten verarbeiten und bin obendrein nicht so erschöpft wie sonst. Also alles in allem ein voller Erfolg. Sehr hilfreich waren die täglichen Videos um dran zu bleiben. Etwas war immer auch für mich dabei. Ganz besonders viel hat mir Dein Video zu den Nachbarschaftsproblemen und mit Kritikern gebracht.Alles Liebe und nochmals vielen Dank
 Barbara
 

- – – – – – – -

“Wer sich entschieden hat, etwas zu tun, und an nichts anderes denkt, überwindet alle Hindernisse.”

Giacomo Girolamo Casanova

- – – – – – – -