Warum ein Aufenthalt am Meer so gesund ist


Bist du genauso gerne am Meer wie ich? Und hast Du dich jemals gefragt, warum Du dich nach einem Aufenthalt am Meer so  gut fühlst?

In meinem heutigen Video Artikel verrate ich Dir: Warum ein Aufenthalt am Meer so gesund ist

Ich wohne ja nun schon seit 2 Jahren auf Teneriffa und ein Aufenthalt am Meer ist seit her ein wichtiger Teil meines Lebens geworden. Ich gehe ans Meer wenn ich auftanken oder einfach mal abschalten möchte. Es begleitet mich ständig und weisst Du was, es hat mich gleichzeitig gestärkt.

Im Folgenden verrate ich Dir verschiedenste Gründe Warum ein Aufenthalt am Meer so gesund ist:

Baden im Meer ist gesund weil:

Was das Meerwasser so gesund macht, ist der Salzgehalt im Wasser. Ja so banal das klingen mag, das Salz ist der Grund, warum der Aufenthalt im und ums Meer so gesundheitsfördernd ist.

Baden im Meer ist gut für  Haut und  Haar:

Hast Du gewusst, dass die Haut das größte Organ unseres Körpers ist und dass über die Haut Stoffe ausgeschleust und auch aufgenommen werden? Wenn nicht, dann weisst Du es jetzt :-)

Was passiert also mit der Haut wenn Du ins salzige Meerwasser springst ?

  • abgestorbene Hautschuppen werden gelöst und so wird die Haut straffer, sieht glatter aus und wird so auch weicher
  • Meerwasser hat eine entzündungshemmende und desinfizierende Wirkung
  • es findet eine Art Remineralisierung des Gewebes statt
  • Bei Hautreizungen wie Schuppenflechten, Neurodermiti und Akne wird Linderung der Pein gespürt (wobei hier ganz klar eher Innen angesetzt werden muss, denn die äußeren Anzeichen sind schlicht weg Entgiftungserscheinungen der Haut. Oftmals hilft es schon wenn man auf Vegan umstellt)
  • der Wellengang im Meer stärkt das Gewebe
  • der Natriumchloridgehalt im Wasser bringt quasi einen Säureschutzmantel auf die Haut und kann so  vor Krankheitserregern und Infektionen schützen
  • auch den Haaren tut das Meerwasser gut , denn auch sie werden quasi vom Salzgehalt genährt.

Muss man das Meerwasser von Haut und Haar abwaschen?

Ich empfehle es Dir, zumal sich das Salz auf der Haut,  unangenehm anfühlt und zu viel Salz auch anfängt zu jucken. Bleibt das Salz zu lange im Haar trocknet es eher das Haar bzw. die Kopfhaut aus.

Die Luft am Meer ist so gesund

Die Luft am Meer ist eine der reinsten überhaupt. Sie ist, wenn nicht grad eine Autobahn am Strand vorbeiführt, frei von Schadstoffen aus der Luft. Das allein macht den Aufenthalt am Meer schon so förderlich, denn Du bist fern von der üblichen Luftverschmutzung. Selbst wenn Du also nur am Meer bist, statt im Meer, tust Du dir schon was gutes, denn Du inhalierst saubere Luft.

Menschen mit Problemen der Atemwege spüren besondere Erleichterung, denn das Salz in der Luft befeuchtet die Schleimhäute  und verbessert die Durchblutung der Atmungsorgane. Da die Luft so tief in den Körper dringt, gelangt sie so in die Lymphbahnen3. Sonne und Meer ein unschlagbares DuoDer Großteil der Bevölkerung leidet an Sonnenlichtmangel, sprich an  Vitamin D Mangel.  Die Sonne ist der Quell des Lebens und mit ihr werden wir aufgeladen, von innen gestärkt quasi. Und jaaaa wir leben mit ihr glücklicher und gesünder! Ich könnte hier noch ewig viel schreiben über die gesundheitsfördernde Kraft von Sonnenlicht, doch das würde zu viel. Ich habe diesem Thema alleine schon einen eigenen Video Artikel gewidmet. Wenn es Dich interessiert, dann lies den Artikel dazu.

Und noch ein Plus am Meer zu sein – Entspannung pur

Seit dem wir auf Teneriffa wohnen, ist ein Aufenthalt am  Meer zu meiner Methode des  Aufladens geworden.

Die Kombi von Wasser, Sonne und der entspannten Atmosphäre , tanken mich auf eine wunderbare Art auf.

Am Meer kann ich meinen Gedanken Raum geben, ich kann eh auch  nicht arbeiten, dass heisst, mir bleibt eh nix anderes übrig als mich zu entspannen :-) ich lausche dem Meeresrauschen , ich lass mich von der Sonne kitzeln, ich lebe im Jetzt und Hier und genieße das Farbenspiel für die Augen.

Nach einem Aufenthalt am Meer, sei es nur ein Spaziergang, fühlen wir uns alle glücklicher, ausgeglichener und zufriedener.

Eine für mich unschlagbare Kombie, die meines Erachtens sehr zu einem glücklicheren  und gesünderen Leben beiträgt.

Also wann auch immer Du die Möglichkeit hast, geh ans Meer und genieße das Leben.

Das wars für heute.

Wenn Dir mein Artikel gefallen hat und Du deinen Freunden und Deiner Familie was Gutes tun möchtest, dann  teile diesen Artikel mit ihnen.

Bis zum nächsten Artikel dann.

Ich wünsche Dir eine glückliche und gesunde Zeit.

Deine Nadine

P.S. Du kannst dich gern für meinen gratis Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig inspirierende Infos rund um die Themen Rohkost, Wildkräuter, das LebensGlück und Wasser. Folge mir auf meiner  Facebookseite ” Lebe Glücklich und Gesund” und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand und bleibst gut informiert

5 Gedanken zu „Warum ein Aufenthalt am Meer so gesund ist

  1. Pingback: Die 10 wichtigsten Grundlagen für ein glückliches und gesundes Leben - LEBE! Glücklich und Gesund - Nadine Hagen

  2. Angelika

    Hallo Nadine,
    ich würde mich für spontane Newsletter entscheiden.
    Herzlichen Dank für deine sehr inspirierenden Videos.
    Liebe Grüße
    Angelika

    Antworten
  3. Michael

    Liebe Nadine,
    Ich mag Deine Videos und genieße Deine besondere Art der Mischung von Fakten und Emotionen ja bereits seit vielen Jahren. Ich höre Dir so gerne zu, weil Du eben gerade nicht den Anspruch hast, wie ein Schulmeister zu wirken – sondern vielmehr wie die Freundin von nebenan, die ihre eigenen Erfahrungen und das persönliche Wissen oder Verständnis ausstrahlt.
    Und da kommt es auch nicht darauf an, ob das, was Du mitteilst, nun 100%ig mit dem “Lexikonwissen” übereinstimmt.
    Diesmal hat mich jedoch eine Äußerung, ein Stichwort, so getriggert (angestoßen), dass ich hier eine persönliche Anmerkung machen will:
    Es geht um das Stichwort “Säureschutzmantel”!!
    Auf diesen Fantasiebegriff der Werbung (für pharmazeutische oder (angeblich) körperpflegende Mittel) sind wir sogar hier in Paraguay bereits gestoßen – natürlich bei deutschen Mitmenschen!
    Wenn Du Dich an die Geheimnisse und die Aufgaben des Wassers erinnerst, wird Dir gewiss wieder bewusst, dass der ph-Wert der Haut nur deswegen den Wert von etwa 5,5 (sauer) beträgt, weil der übersäuerte Körper unter anderem auch über die Haut (als größtes Organ) entgiftet und entsäuert.
    Nicht umsonst tun der Haut ja gerade basische Bäder und natürliche Seifen so gut.
    Wenn Du magst, dann informiere Dich noch einmal: Die Haut braucht ganz sicher keine Säure! Das machen uns wirklich nur die einschlägigen Industriebereiche weis, die bekanntlich nicht den Erhalt unserer Gesundheit im Fokus haben.
    Das Meer und seine mineralischen Salze sind aber unbestritten für uns und unseren Körper sehr zuträglich. Vor allem erinnert uns das Meer auch heute immer noch an unsere ursprüngliche Herkunft.
    Denn alles, was sich heute an Land bewegt, wurde dereinst aus dem Meer geboren! (sagt die Literatur über die Geschichte der Entwicklung auf der Erde).

    Sorry, das sollte kein Co-Referat werden!

    Antworten
  4. Sabine

    Hallo Nadine,
    hoffentlich ist das der richtige Platz für die Antwort auf deine Frage, ob freitags oder immer, wenn’s spontan geschrieben wurde.
    Zuerst einmal: wenn ich ein Video von dir sehe (was ich nicht sooo oft vollständig tue, weil mir die internetkapazität fehlt), finde ich es interessant und lesens/hörenswert.
    Ich freue mich für dich und mit dir über das, was du geschafft hast und wünsche dir, dass es für dich so weitergeht, wie du es möchtest.
    Zum Newsletter: Ich kann gut mit beidem leben, ob freitags oder mal zwischendurch: ich schaffe es ohnehin nicht immer, sofort zu lesen, obwohl du zu denen gehörst, deren Berichte ich gern lese.
    Mir reicht auch ein Newsletter pro Woche, schließlich habe ich ja hauptsächlich ein Leben offline und lese auch noch einige andere Artikel, Newsletter etc.
    Und übrigens sehe ich es bei aller Sympathie nicht ganz so, dass du das “für mich“ tust, wie du heute schreibst. Ich hoffe und glaube es zu spüren, dass du es durchaus auch deutlich für dich tust (was ich gut finde). Sonst wäre es nicht meistens so authentisch und gut anzusehen. Naja, soll nicht unfreundlich klingen, ist wirklich nicht so gemeint. Vielleicht verstehst du, was ich meine – am besten ist es, wenn es ein Geben und Nehmen ist.
    Liebe Grüße – Sabine

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>