Warum Fehler machen gut ist


Hallihallo hier ist wieder Nadine, mit Inspirationen für ein glückliches und gesundes Leben, schön, dass Du auch heute wieder reinschaust.

Das Thema Angst vor Fehler, ist einer der Gründe, der uns leider  daran hindert, neue Dinge zu probieren und gewisse ” Risiken” einzugehen . Diese Angst  hindert uns sogar  daran, gewisse Chancen im Leben zu nutzen, die für uns von großer Bedeutung sein könnten.

Damit Dir deine Angst vor Fehler in Zukunft nicht mehr im Weg steht,  möchte ich Dir in dem heutigen Video gern Inspirationen mitgeben, Fehler in Zukunft mit anderen Augen zu sehen. Ich möchte Dir Mut machen, Fehler zu begehen.

Zur Definition Fehler:

Ich finde das Wort “Fehler” ist eine nicht so korrekte Wortwahl. Fehler sollte man meines Erachtens einfach nur Rückmeldung oder Feedback oder Misserfolg nennen. Weil, sein wir doch mal ehrlich, wenn man einen Fehler macht, dann heisst das ja nur, man hat etwas probiert in einer gewissen Art und Weise, was dann aber nicht so funktioniert hat so wie man sich das eigentlich vorgestellt hat. Es ist also nur eine Rückmeldung: so funktioniert es  nicht!

Aus der Wissenschaft ist es ja bereits bekannt: aus Fehlern lernt man.

Aus dem Sport oder dem erlernen einer Fähigkeit: Übung macht den Meister

Aus dem allgemeinen Sprachgebraucht: aus Schaden wird man klug.

Überall also eindeutig positives Feedback, denn es konnte im Nachhinein die Erkenntnis gewonnen werden, so funktioniert es nicht.

Ein sehr schönes Beispiel ist der Thomas Edison, der Erfinder der Glühbirne: Seine Mitmenschen meinten, sag mal wie kannst Du nur weiter forschen an der Entwicklung, du hast jetzt bereits über 1000 Fehler gemacht,  über 1000 Misserfolge, wie kannst Du denn noch immer weiter forschen!? Er meinte darauf hin, er hätte nicht einen einzigen Misserfolg gehabt, denn er hat 1000 mal herausgefunden, wie es nicht funktioniert.

Und genau diese Sichtweie solltest Du dir in Zukuft auch angewöhnen. Du erhältst eigentlich nur noch Rückmeldungen, dass der Weg auf dem Du dich jetzt befindest, dich nicht zum gewünschten Ziel bringt. Es scheint sich also nicht so zu entwickeln wie Du dir das wünschst, also geh einen anderen Weg. Nutze dieses Feedback als Chance Dich zu verbessern.

Wenn das so einfach ist, was ist dann das Problem mit Fehlern?

Es ist die Gesellschaft, die Mitmenschen um uns herum, die uns vermitteln, Fehler machen ist schlecht. Es geht im Kindsalter ja schon los. Kinder dürfen keine Fehler machen, da schimpft die Mama, der Kindergärtner, die Lehrer und die eigenen Freunde lachen einen zusätzlich ja auch noch aus.

Da verwundert es ja nicht, dass man da als Erwachsene Person total blockiert und gehemmt und will natürlich tunlichst vermeiden Fehler zu machen. Befürchtet wird ja auch hier wieder , dass man ausgelacht bzw. verhönt wird.

Auch ist es die Angst vor dem Unbekannten. Was wenn was passiert? Ja wenn wir uns diese Frage schon stellen…natürlich soll ja was passieren, eben nur nach unseren Wünschen :-) und wenn Du mal ganz ehrlich bist, Fehler machen ist ja in den alltäglichen Situationen des Lebens engefährlich. Ist ja nicht so, dass Du gleich stirbst wenn Du einen Fehler begehst.

Warum Du Fehler machen musst!

Wenn Du jedoch ein glückliches Leben leben möchtest, wenn Du nach Deinen eigenen Vorstellungen leben möchtest und vor allem Dich selbst verwirklichen möchtest, bleibt es nicht aus, viele Fehler zu machen, viele Feedbacks im Leben zu bekommen. Wie sonst sollst Du denn auch wissen, dass Du dich auf dem richtigen Weg befndest so ganz ohne Feedback??

Auch ich mache viele Fehler und bekomme täglich Feedbacks, die mir ganz klar zeigen ob ich mich auf dem rechten Weg befinde oder nicht. Und gena diese nutze ich. Ich bin aufmerksam und gerade wenn ich etwas Neues probiere schau ich besonders aufmerksam auf das Feedback.

Das kann man auf jeden Bereich im Leben anwenden, auf Beziehung, Erziehung, Sport, Beruf, Hausbau, Gartenbau…etc.

Fehler sind das Beste was Dir auf Deinem Weg passieren kann und ich würde Dir empfehlen es in Zukunft viel positiver zu sehen. In der Wissenschaft werden bewusst Fehler gemacht um zu erfahren was passiert wenn man es “falsch” macht.  Es ist also, wenn man es ganz analytisch sehen möchte, wirklich einfach nur ein Zeichen: So geht es eben nicht! Ändere was!  Entwicklie Quasi echte Neugier auf das kommende Feedback. 

Wie gehst Du mit Fehlern von Anderen um?

Achte mal auf Dich wie Du mit Fehlern von anderen umgehst.

Steckst Du noch im alten Muster und sagst: “häh schau mal jetzt hast du das falsch gemacht?” oder sagst Du vielleicht: “Ok, jetzt hast Du ja herausgefunden wie es nicht funktioniert. Jetzt probier doch einfach weiter und finde heraus  was Du anders machen musst, dass es funktioniert?”

Ich mach das immer mit meinen Kindern. Und weisst du was der Unterschied ist? Sie sind sofort wieder euphorisch an der Lösung des Problems  und versuchen es weiter.

Das Geheimnis des Erfolges

Und das ist auch das Geheimnis des Erfolges eins glücklichen Menschen. Einfach wieder aufstehen und sich eingestehen ok neue Erkenntnis gewonnen, Hacken hinter und weiter probieren. 

Sieh das also in Zukunft mal positiv, denn Du hast ja was daraus gelernt, Erfahrungen gesammelt, neues Wissen angeeignet und kannst anderen Deine Erfahrungen nun auch weiter geben. Das bringt Dich im Leben also weiter. Weise Menschen haben viele Erfahrungen und was glaubst Du wo die alle herkommen die Erfahrungen?  Denk mal drüber nach!

Noch ein Tipp!

Wenn Du dich in Zukunft dabei erwischst  Angst zu haben vor einem Fehler, dann halte doch für einen Moment mal inne und gehe das “worst Scenario” durch. Also geh quasi mal richtig rein in die Angst und schaue, wie “gefährlich” es wirklich werden kann! Schon bald wirst Du merken, Du hast unbegründet Angst, denn das Schlimmst Mögliche ist eher eeehr unwahrscheinlich oder aber erscheint dann einfach nicht mehr so schlimm.

Allgemein sollte man ja sein Tun immer analysieren und mehr als nur einen Schritt weit denken! Dieser Tipp hilft Dir also in allen Bereichen Deines Lebens, einfach besser zu planen und Dich zu organisieren bzw. über die Konsequenzen Deines Handelns nachzudenken.

Jetzt bist Du dran!

Gewöhne Dir daher in Zukunft einfach an , mehr über die Konsequenzen Deines Tuns nachzudenken, denn oftmals hilft auch das Fehler zu vermeiden und nutze das Feedback wenn es mal nicht so klappt um weiter zu machen bis es klappt!

Das wars für heute.

Für mehr LebensGlück Tipps  empfehle ich “ Das LebensGlück Prinzip

Und für eine persönliche Betreuung zu mehr LebensGlück empfehle ich ein persönliches Coaching mit mir. Kontakt an mail@nadinehagen.com

Wenn Dir mein Artikel gefallen hat und Du deinen Freunden und Deiner Familie was Gutes tun möchtest, dann  teile diesen Artikel mit ihnen. 

Bis zum nächsten Artikel dann.

Ich wünsche Dir eine glückliche und gesunde Zeit.

Deine Nadine

P.S. Du kannst dich gern für meinen gratis Newsletter eintragen, dann erhältst Du regelmäßig inspirierende Infos rund um die Themen Rohkost, Wildkräuter, das LebensGlück und Wasser. Folge mir auf meiner  Facebookseite ” Lebe Glücklich und Gesund” und abonniere meinen Youtubekanal. Dann bist Du immer auf dem neuesten Stand und bleibst gut informiert

 
 

Ein Gedanke zu „Warum Fehler machen gut ist

  1. Alexander

    Hallo Nadine. Du sagst das so gut. Fehler sind so wichtig für unsere Entwicklung. Ich bekomme derzeit oft Feedback und kann von mir und von anderen lernen die Fehler machen. Ich liebe das. Du hast ein schönes Video gemacht. Falls du Interesse hast schau auf meiner Facebook Seite vorbei.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>